Tapeten-Pflege

Besuchen Sie auch unseren Tapetenshop.com
Um Schmutz schonend und einfach von der Tapete zu entfernen empfehlen wir nach dem Tapezieren einen Anstrich mit Pufas Tapetenschutz (hier in unserem Shop).

Bei nicht abwaschbaren Tapeten sollte man sich überlegen, ob es sinnvoll ist Verschmutzungen zu behandeln, denn es besteht die Gefahr, dass man die Oberfläche abreibt, wenn man zu starken Druck ausübt. Die Reinigung einer Tapete ist abhängig von der Art des Materials. Textil- oder Metalltapeten sind nicht abwaschbar; diese lassen sich mit einem Staubsauger und einer weichen Bürste säubern.
Vinyltapeten kann man in den meisten Fällen auch mit einem flusenfreien, angefeuchtetem Tuch abtupfen bzw. vorsichtig abwischen. Achten Sie hier auf die Eigenschaften der jeweiligen Tapeten (auf dem Einleger der Tapetenrolle zu finden), wie z.B. auf die Scheuerbeständigkeit.

Einige Techniken sind jedoch für alle Tapeten, außer den allerempfindlichsten, geeignet. Mit einem weichen, nicht färbenden Radiergummi können sich leicht verschmutzte Stellen auf den Wänden reinigen lassen. Auch ein zu einer Kugel gerolltes, trockenes oder angefeuchtetes Weißbrot erfüllt den gleichen Zweck. Dieses rentiert sich meist nur bei sehr feinen Tapeten. Eine Alte und sehr bekannte Methode ist das Reinigen mit aufgewärmter Weizenkleie auf einem weichen Tuch, welches Flusen frei ist.